Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten nach DSGVO

Der Art. 30 DSGVO bringt mehr als Unruhe in die Unternehmen. Es soll ein Verzeichnis von allen Verarbeitungstätigkeiten geführt werden. Erfahrungsgemäß spricht man hier von 50-200 Verarbeitungstätigkeiten im Unternehmen, je nach Größe. Außerdem weiß keiner so genau, wie dieses Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten aussehen soll oder wie bzw. von wem diese ausgefüllt werden sollen. Wenn Ihr Unternehmen gut läuft, hat Ihr Personal in der Regel keine zusätzlichen Kapazitäten frei - was bedeuten würde, dass Sie eine neue Planstelle für  das Verarbeitungsverzeichnis benötigen.

Wir unterstützen Sie dabei! In einer intensiven Beschäftigung mit allen Aspekten des Datenschutzes und viel Präzision haben wir die Online-Anwendung „NEODIS“ entwickelt, die Ihnen diese Arbeit erleichtern soll. In dieser Anwendung finden Sie alle gesetzlich vorgegebenen Felder von Verarbeitungstätigkeiten mit Hinweisen zum korrekten Ausfüllen. Sie können Benutzer anlegen, sodass die Verarbeitungstätigkeiten von den jeweiligen Abteilungen ausgefüllt werden können. Die Freigabe erfolgt lediglich durch festgelegte Nutzer. Das Prinzip der Nachvollziehbarkeit ist durch die Struktur eines Datenschutzinformationssystems gewährleistet. In einer kostenlosen Testphase können Sie Neodis mit all seinen Funktionen ausgiebig und unverbindlich testen.